Angebot merken

Im Sonderzug nach Savoir-vivre - Abenteuer auf dem Schienenstrang

Mit Alpenzügen durch die Schweiz und Frankreich

Busreise

Reisen heißt für Sie nicht nur irgendwo ankommen, relaxen und wieder abreisen, sondern vor allem unterwegs sein, Entfernungen wahrnehmen, fremde Orte, Menschen, ihr Treiben und ihre Geschäfte beobachten, Farben, Düfte, Geräusche einsaugen und Teil des Ganzen werden? Wo ginge das besser als auf einer entschleunigten Bahnreise durch die schönsten Regionen Europas? Das Ziel Ihrer Reise: der Weg... dazu aber auch: natürlich ein Sonnenuntergang am Meer. Schon als Jugendliche mit Rucksack und in der „Holzklasse“ hat uns die Sehnsucht hierher geführt - sei es nun die Ostsee, der Plattensee oder das Mittelmeer gewesen.   

Aber keine Sorge: auf dieser Bahnreise haben wir ein entscheidendes Detail hinzugefügt und das heißt Luxus. Sie werden also nicht über Bahnsteige hetzen oder auf Eisenbahnkorridoren schlafen müssen. Ihre ausgewählten Zugfahrten finden mit fester Sitzplatzreservierung statt und Ihr Bus bringt Sie jeweils bequem und pünktlich direkt bis an der Bahnsteig. Und das Gepäck erwartet Sie schon, wenn Sie den Zielbahnhof erreichen. Auf den schönsten Bahnstrecken der Schweiz und Südfrankreichs durchqueren Sie die Alpen, fahren entlang der Côte d’Azur und genießen den Geschwindigkeitsrausch im TGV Richtung Lyon.

Dabei sind Ihre Bahnfahrten bei Weitem nicht das einzige Highlight: Mit Luzern, Montreux, Chamonix, Grenoble, dem Marienwallfahrtsort La Salette, Cap Ferrat, Nizza, der Parfumstadt Grasse, Avignon und Lyon sehen und erleben Sie mondäne Alpenstädte, die schillernde Welt der Côte d’Azur, die Perlen der Provence und die Wiege der französischen „Haute-Cuisine“.

Nach acht Tagen voller Eindrücke und „Unterwegsgeschichten“ werden Sie uns zufrieden zustimmen. Der Weg ist das Ziel. Das Ziel aber auch!

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
01.09. - 08.09.2024
8 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
1.729,00 €
01.09. - 08.09.2024
8 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
2.183,00 €
ab 1.729,00 €
8 Tage p. P. p.P. Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Beförderung

  • Fahrt im modernen Reisebus  
  • Transfer zum TGV-Bahnhof in Avignon

Hotels & Verpflegung

  • 1 Übernachtung in Luzern/im Raum Luzern
  • 1 Übernachtung in Martigny
  • 1 Übernachtung in Grenoble
  • 1 Übernachtung im Raum Sisteron
  • 2 Übernachtungen im Raum Cannes/Valbonne
  • 1 Übernachtung im Raum Lyon
    (alle Übernachtungen in 3*-4*-Hotels)
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen

Ausflüge & Besichtigungen

  • Ausflüge: Luzern, Montreux, Chamonix, Grenoble, Marienwallfahrtsort La Salette, Moustiers-Sainte-Marie, Cap Ferrat, Èze, Avignon, Lyon
  • Stadtführung: Grenoble mit örtlicher Reiseleitung
  • Bahnfahrt (2. Klasse) mit dem Goldenpass Express von Interlaken über Gstaad an den Genfer See nach Montreux
  • Bahnfahrt (2. Klasse) mit dem Mont Blanc-Express von Martigny (Schweiz) nach Chamonix (Frankreich)
  • Fahrt mit dem Mure-Zug zum Belvédère von Monteynard und zurück
  • Bahnfahrt (2. Klasse) im Train des Pignes von Entrevaux nach Nizza
  • Bahnfahrt (2. Klasse) mit dem TGV von Avignon nach Lyon
  • Fahrt mit einem Minizug in Chamonix
  • Seilbahnfahrt in Grenoble zur Vauban-Festung und zurück
  • Eintritt in die Gärten der Villa Ephrussi Rothschild
  • Besuch einer Parfumfabrik im Raum Grasse
  • sz-Reiseleitung

1. Tag: Anreise

Erleben Sie auf dieser Reise eine Bus-Bahn-Kombination der Superlative durch die Schweiz und die französischen Alpen! „Nur“ im bequemen Reisebus geht es quer durch Deutschland gen Schweiz nach Luzern/in den Raum Luzern. In Ihrem Hotel erfolgt der Check-In und dann werden Sie auch schon zum Abendessen erwartet.

2. Tag: Luzern – Goldenpass Express

Vormittags besuchen Sie die am Vierwaldstättersee gelegene Stadt Luzern, deren Wahrzeichen die Kapellbrücke – die älteste Holzbrücke Europas – ist. Anschließend Reisen Sie weiter nach Interlaken. Von hier fahren Sie mit dem Goldenpass Express auf einer der schönsten Panoramastrecken der Schweiz über Gstaad an den Genfer See, nach Montreux. Hier haben Sie Zeit für einen Bummel durch den mondänen Kurort. Ihr Hotel befindet sich in Martigny, dort nehmen Sie auch das Abendessen ein.

3. Tag: Chamonix - Grenoble

Nach dem Frühstück besteigen Sie den Mont Blanc-Express: dieser bringt Sie aus dem Wallis in die Hochalpen nach Chamonix, in den mondänen Olympiaort von 1928 am Fuße des Mont Blanc. Mit einem Petit Train, einem Minizug, entdecken Sie den Ort. Anschließend haben Sie individuelle Zeit zum Bummeln. Über Albertville reisen Sie weiter nach Grenoble. Hier entdecken Sie die Altstadt mit einer örtlichen Reiseleitung. Danach fahren Sie mit der Seilbahn zur spektakulären Vauban-Festung mit ihrem großartigen Panorama. Die Übernachtung heute ist, ebenso wie das Abendessen, in Grenoble.

4. Tag: Mure-Zug – Marienwallfahrtsort La Salette

Mit dem Mure-Zug geht es heute auf einer der spektakulärsten Bahntrassen der Alpen über sechs Viadukte und durch 18 Tunnel zum Belvédère von Monteynard. Sie genießen einen atemberaubenden Rundblick über das Matheysine-Tal mit seinem imposanten Stausee. Am Nachmittag besuchen Sie den international bekannten Marienwallfahrtsort La Salette. 1846 soll hier die Heilige Maria zwei Schafe hütenden Kindern ein Geheimnis für den Papst anvertraut haben. Sie übernachten in einem Hotel im Raum Sisteron und nehmen dort auch das Abendessen ein.

5. Tag: Verdon-Canyon – Train des Pignes – Nizza

Durch die Seealpen erreichen Sie am Vormittag den Töpferort Moustiers-Sainte-Marie beim Canyon von Verdon. Entlang der Nordseite des Canyons fahren Sie zur Alpenfestung Entrevaux und haben dann Zeit, um durch die historische Innenstadt dieses schönen Ortes zu bummeln. Ihnen fehlt die heutige Zugfahrt? Kommt jetzt! Mit dem Train des Pignes fahren Sie durch die Seealpen hinab an die Côte d’Azur, von Entrevaux nach Nizza. Sie übernachten zwei Nächte im Raum Cannes/Valbonne, die Abendessen finden im Hotel statt.

6. Tag: Cap Ferrat – Cap Ferrat – Èze

Zeitig am Morgen fahren Sie über Nizza und die atemberaubende Küstenstraße zum Cap Ferrat, der mondänen Halbinsel bei Monaco. Sie besuchen die Gärten der Villa Ephrussi Rothschild, die zu den schönsten Gartenanlagen der Welt gehören und eine einmalige Lage haben. Von hier aus ist es nicht weit bis nach Monte Carlo, dessen luxuriöses Spielcasino Treffpunkt der Millionäre aus aller Welt ist. Zuletzt führt Sie Ihr heutiger Weg zum mittelalterlichen Wehrdorf Èze. Hier können Sie einen Bummel durch diesen schönen Ort bis hinauf zum Schloss machen. Hier in der Region um die Parfumstadt Grasse besuchen Sie auch eine renommierte Parfum-Manufaktur. Abendessen und Übernachtung finden im Hotel wie am Vortag statt.

7. Tag: Avignon – Lyon

Sie besuchen die Papststadt Avignon, deren Papstpalast eine der mächtigsten Burgen des 14. Jahrhunderts ist. Vom Mittelalter machen Sie dann einen Sprung ins 21. Jahrhundert: Mit dem französischen Hochgeschwindigkeitszug „TGV Mediterranée“ überwinden Sie die 230 Kilometer von Avignon nach Lyon in einer Stunde. Hier erwartet Sie dann Ihr Bus. Das Abendessen und die Übernachtung finden in/bei Lyon statt.

8. Tag: Heimreise

Nutzen Sie die Gelegenheit und besichtigen Sie Lyon! Besonders sehenswert ist die verwinkelte Altstadt mit ihren „Traboules“, Passagen durch die Innenhöfe von einer Straße zur nächsten. Oder machen Sie hier doch einen kurzen Abstecher zum Gourmet-Markt Paul Bocuse mit den besten Lebensmitteln der Welt. Vielleicht findet sich hier noch das eine oder andere Mitbringsel? Danach brechen Sie in Richtung Heimat auf.

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter §7.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Frühstück & Hotels in Frankreich:

Frühstück heißt auf Französisch „petit déjeuner“. Das bedeutet so viel wie "kleine Mahlzeit" und das kann man wörtlich nehmen. Der Franzose isst zum Frühstück meist nur ein Croissant mit Butter oder Marmelade. Dazu trinkt er einen Kaffee. In Frankreich ist man also ein üppiges und herzhaftes Frühstück, wie wir es kennen, nicht gewöhnt. Das Frühstücksbüfett in Hotels ist daher oft nicht ganz so reichlich bestückt. Typisch ist es auch, das Frühstück in einem Café um die Ecke einzunehmen und nicht zu Hause oder im Hotel. Daher sind oftmals die Frühstücksräume in den Hotels recht klein. 

Wir reservieren für unsere Gäste landestypische Hotels, die wir meist auch über viele Jahre kennen. Doch ist es gut zu wissen, dass die Hotelzimmer in Frankreich allgemein eher klein sind. Doppelzimmer verfügen über ein französisches Bett mit nur einer großen Matratze und einer großen Decke. Auf Wunsch stehen bei Voranmeldung aber auch einige Zimmer mit getrennten Betten zur Verfügung.

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

  • Hinweise zu Reisen in "Corona-Zeiten":

Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Büfett), aber auch Vorgaben bei der Einreise ins Urlaubsland oder Rückreise nach Deutschland (z.B. vorgeschriebene Corona-Tests oder Impf-/Genesenen-Nachweise) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Zahlung & Reiserücktritt bei sz-Reisen:

Ausführliche Informationen zu Zahlung und zum Reiserücktritt finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter § 2. + 5. + 7. + 8.

  • Atemberaubende Landschaften und Bahnfahrten
  • Zahlreiche Zugfahrten inkludiert
  • Besichtigung einer Parfumfabrik im Raum Grasse
  • Besuch der Villa Ephrussi Rothschild

Zusatzleistungen

  • p.P.

    /Tag WeltbewuSZt - freiwilliger Klima- & Zukunftsbeitrag

    (2,00 €)

Reiseinformationen

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.