Angebot merken

Baskenland: Wanderparadies ohne Grenzen

Berge, Buchten und Biskaya inklusive 5 Wanderungen

Aktivreisen
Flugreise

Kennen Sie Euskadi? Das ist der baskische Name des Baskenlandes, das sich rund um Biarritz, San Sebastian und Bilbao auf französischem und spanischem Territorium erstreckt und doch eines ist, denn auf beiden Seiten werden die baskischen Traditionen, Sprache, Kultur und die Bestrebungen nach größtmöglicher Autonomie gepflegt. Und auch für uns ist Euskadi ein „grenzenloses“ Paradies zum Wandern und Staunen. Fünf Wanderungen führen uns durch die abwechslungsreiche Landschaft auf französischer und spanischer Seite - auf Küstenwegen, hinauf zum Gipfel von La Rhune, um den Berg Urgull, durch das baskische Hügelland, an einsame Buchten und Strände, durch Heide und Wälder.  

Staunen lassen uns auch die Städte und Dörfer, die wir passieren werden - einige von Ihnen zählen zur Gemeinschaft der schönsten Dörfer Frankreichs. Erst einmal holen wir uns aber den Segen für unsere Wanderwoche ab, wenn wir auf der Fahrt vom Flughafen Toulouse im Wallfahrtsort Lourdes einen Stopp einlegen. Scharf, würzig und wunderschön empfangen uns die Dörfer Ainhoa und Espelette - gehören sie doch zu den nur zwölf Orten, in denen der geschützte Piment d’Espelette angebaut werden darf - getrocknet werden die auf Ketten gezogenen Paprikaschoten hier an allen Hauswänden. Ein toller Anblick. Im Dorf Sare finden sich gleich mehrere Pelota-Spielfelder und mit ein wenig Glück können wir dem rasanten baskischen Nationalsport zusehen. Auf jeden Fall aber den baskischen Kuchen probieren, dem hier ein eigenes Museum gewidmet ist. Und an den zwei letzten Tagen tauschen wir die Wanderschuhe gegen „Pflastertreter“, wenn wir uns das elegante Seebad Biarritz und die wegen ihrer typischen Ziegelbauten „rosarote Stadt“ genannte Metropole Toulouse anschauen. 

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
10.09. - 17.09.2024
8 Tage
p.P. Doppelzimmer
Belegung: 2 Personen
Anreiseart: Flugreise
2.239,00 €
10.09. - 17.09.2024
8 Tage
p.P. Einzelzimmer
Belegung: 1 Person
Anreiseart: Flugreise
2.639,00 €
ab 2.239,00 €
8 Tage p. P. p.P. Doppelzimmer
Jetzt Buchen

Beförderung

  • Flug mit renommierter Fluggesellschaft nach Toulouse und zurück in der Economy Class (Umsteigeverbindung)
  • Transfers Flughafen – Hotel – Flughafen
  • Fahrt im klimatisierten Reisebus während der Ausflüge

Hotel & Verpflegung

  • 6 Übernachtungen im 3*-Hotel in Saint-Jean-de-Luz
  • 1 Übernachtung im 3*-Hotel in Toulouse
  • 7x Frühstück
  • 7x Abendessen

Ausflüge & Besichtigungen

  • Stadtführungen: Lourdes, Biarritz, Toulouse
  • Wanderungen: Umrundung des Errebi; Küstenwanderung von Bidart nach Saint-Jean-de-Luz; Gipfelwanderung La Rhune; Wanderung von Donibane Pasaia nach San Sebastián; Wanderung im Massiv von Jaizkibel
  • Aufenthalte: Dörfer Ainhoa, Espelette, Sare; Hafen von Donibane Pasaia; San Sebastián, Strand von La Concha; Städtchen Fontarrabie
  • Besichtigungen: Kapelle von Arantze, Leuchtturm von Plata
  • Fahrt mit Zahnradbahn zum Gipfel "La Rhune"
  • Kleine Bootsfahrt über Meeresarm zwischen Jaizkibel und Monte Ullia

Zusätzlich inklusive

  • Aktuelle Steuern und Sicherheitsgebühren
  • Örtliche (Wander-) Reiseleitung 1.-8. Tag
  • sz-Reisebegleitung

1. Tag: Anreise

Auf geht's zum Flughafen! Sie fliegen gemeinsam mit Ihrem sz-Reisebegleiter in wenigen Stunden nach Toulouse ins wunderschöne Frankreich. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung begrüßt und schon beginnt Ihre abwechslungreiche und aktive Reise.
Sollten es die Flugzeiten erlauben, unternehmen Sie gleich auf Ihrem Weg zum Hotel einen Stopp in der in den Ausläufern der Pyrenäen idyllisch gelegenen Stadt Lourdes. Sie ist auf der ganzen Welt für ihre katholischen Marienwallfahrtsstätten, dem sogenannten „Heiligen Bezirk“, bekannt. Während einer Stadtführung lernen Sie diesen bezaubernden Wallfahrtsort kennen.
Anschließend werden Sie weiter nach St. Jean de Luz, in Ihr Hotel für die kommenden Tage, gefahren.  In einem nahe gelegenen Restaurant nehmen Sie Ihr Abendessen ein.

2. Tag: Die Umrundung des Errebi

Nach einem stärkenden Frühstück erreichen Sie mit dem Bus das kleine Dorf Ainhoa, eine baskische Bastide, welche zu den schönsten
Dörfern Frankreichs gehört. Die Häuser mit ihren bezaubernden Fassaden in Weiß und Rot werden Sie begeistern. Sie beleben die friedlichen Straßen und die Umgebung des Frontons. Von dort aus beginnt Ihre Wanderung mit einem Aufstieg zur Kapelle von Arantze. Entdecken Sie die beeindruckenden drei großen weißen Kreuze, die über ein Beet mit den für das Baskenland typischen Diskoidalkreuzen wachen. Anschließend umrunden Sie den Berg Errebi. Er gipfelt auf 583 Metern über dem Meeresspiegel. Dieser Gipfel, der wie eine große grasbewachsene Erhebung aussieht, dominiert das Dorf Ainhoa und bietet ein hübsches Panorama auf die Pyrenäenkette und die Atlantikküste. Über den "Pass der drei Kreuze" windet sich der Wanderweg entlang herrlicher Ausblicke auf die Berge und die baskische Landschaft. Ein kleiner Abstecher in das typische Dorf Espelette mit seinen bekannten Paprikagirlanden wird Ihnen sicher gefallen.

(Dauer: 3-4 h, Höhendifferenz: +/-400 m)

3. Tag: Traumhafte Küstenwanderung

Freuen Sie sich auf einen Tag voller reizvoller Ausblicke auf wunderschöne Landschaften. Nach einer kurzen Fahrt in die kleine französische Gemeinde von Bidart starten Sie Ihre Küstenwanderung. Herrliche Balkonblicke über Strände und Klippen erwarten Sie. Der Ozean zieht Ihren Blick unwiderstehlich an und manchmal konkurriert er mit dem stolzen Gipfel von "La Rhune". Ab und zu führt der
Weg durch Tunnel grüner Vegetation, später erreichen Sie die Pointe Sainte-Barbe mit ihrem außergewöhnlichen Blick auf die Bucht von Saint-Jean-de-Luz. 

(Dauer: 3-4 h, Höhendifferenz: +/-150 m)

4. Tag: Der Gipfel "La Rhune"

Haben Sie sich ordentlich gestärkt? Denn heute erwartet Sie mit seinen 905 Metern der "La Rhune", der westlichste Gipfel der südfranzösischen Pyrenäen. 
Mit dem Bus werden Sie zum Ausgangspunkt gefahren, von da beginnt der Aufstieg. Dieser lohnt sich, erwartet Sie oben angelangt ein herrlicher Aussichtspunkt mit Blick über den Ozean, die Dörfer, die baskischen Hügel und die Pyrenäenkette, über hübsche Wege, die die Landschaft und in der Ferne die Küste dominieren. Einen Teil des Aufstiegs legen Sie auf besondere Art und Weise zurück. Eine Fahrt mit der Zahnradbahn aus dem frühen 20. Jahrhundert erfreut Sie sicherlich.
Im Anschluss führt Sie Ihre Wanderung zurück über das hübsche Dorf Sare, das zu den Orten zählt, die als "schönste Dörfer Frankreichs" klassifiziert sind. 

(Dauer: 2 - 4 h, Höhendifferenz: +/-700 m)

5. Tag: Wanderung nach San Sebastián

Heute ist es Zeit neue (Länder-) Grenzen zu überschreiten.
Mit dem Bus werden Sie nach Spanien zum Hafen von Donibane Pasaia gefahren. Die Berge haben hier den Ozean in die
Zange genommen: Ein schmaler, etwa 100 m breiter Meeresarm, der weiter unten auf den Hafen trifft, wird von den grünen Hängen des Jaizkibel auf der einen und des Monte Ullia auf der anderen Seite
umschlungen. Eine kurze, aber außergewöhnliche Bootsfahrt über diesen erstaunlichen, von alten Gebäuden gesäumten Meeresarm führt sie darüber hinweg. Dann erfolgt ein steiler, wunderschöner Aufstieg über den Camino del Norte zum Leuchtturm von Plata. Ein herrlicher Ausblick auf das Meer folgt dem nächsten, einer schöner
als der andere, bis Sie allmählich die Stadt San Sebastián erreichen. Entdecken Sie die Stadt und deren Altstadt mit ihren belebten und wunderschönen Gassen, bevor Sie den wunderschönen und berühmten Strand von La Concha erreichen. Jedoch nicht ohne den Berg Urgull auf Meereshöhe zu umrunden und dabei einige zeitgenössische Kunstwerke zu entdecken.

(Dauer: ca. 3-4 h, Höhendifferenz: +/-300 m)

6. Tag: Wanderung im Massiv von Jaizkibel

Und weil es gestern so schön war, nutzen Sie die Nähe Spaniens heute gleich noch einmal und fahren zur Hafenstadt Fontarrabie. Dieser Ort bildet des Startpunkt Ihrer Wanderung in das spektakuläre Massiv von Jaizkibel, welches die Bucht von Biskaya und das wilde Cap du Figuier überragt. Die Aussicht ist riesig, sowohl auf die französische als auch auf die spanische Baskenküste. Aber auch auf die Pyrenäen, die hier ihren Ursprung haben. Dieser herrliche Rundweg führt Sie zu schönen, einsamen Buchten, indem Sie direkt am Wasser entlang wandern und
anschließend auf die Anhöhen steigen, mal durch Heidelandschaften und Graslandschaften, mal durch Wälder. Die Rundwanderung endet in Fontarrabie, sodass Sie auch noch ein wenig Zeit zum Verweilen haben.

7. Tag: Biarritz und der Golf von Biskaya

Nun heißt es langsam Abschied nehmen vom Baskenland und seiner beeindruckenden Landschaft. Doch eine kleine ZUgabe gibt es natürlich noch.
Denn das schöne Seebad Biarritz dürfen und sollen Sie nicht außen vor lassen! Es erlangte Bekanntheit, nachdem Vertreter des europäischen Adels im 19. Jahrhundert das Fischerdorf als Urlaubsort für sich entdeckten. Zudem ist die Stadt für ihre langen Sandstrände beliebt. Das Wahrzeichen von Biarritz, das Rocher de la Vierge, ist ein Felsenriff, auf dem eine Statue der Jungfrau Maria steht. Das Riff ist über eine Fußgängerbrücke zu erreichen, die einen Panoramablick auf den Golf von Biskaya bietet. 
Sollten Sie am Anreisetag die Stadtführung in Lourdes nicht durchführen, ist heute noch einmal Zeit sie nachzuholen. 
Anschließend fahren weiter nach Toulouse, wo Sie Ihr Abschiedsabendessen in einem lokalen Restaurant einnehmen und im Hotel übernachten. 

8. Tag: Abreise

Sie dürfen Toulouse nicht verlassen ohne es gesehen zu haben! Die Hauptstadt der südfranzösischen Region Languedoc-Roussillon/Midi-Pyrénées liegt am Fluss Garonne. Seinen Spitznamen La Ville Rose (die pinke Stadt) verdankt Toulouse den in zahlreichen Gebäuden verbauten Terrakotta-Ziegeln. Der Canal du Midi aus dem 17. Jahrhundert verbindet die Garonne mit dem Mittelmeer und kann leicht zu Fuß erkundet werden.
Am Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen zurück nach Deutschland. 

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Deutsche Staatsangehörige benötigen für diese Reise gültige Ausweisdokumente. Die Reise kann sonst nicht angetreten werden!
Je nach Reiseland kann es sein, dass ein Visum erforderlich ist. In einigen Ländern sind ggf. auch Impfvorschriften zu beachten. Ausführliche Einreisebestimmungen finden Sie online bei der jeweiligen Reise unter der Rubrik „Länder“. Außerdem erhalten Sie diese Infos auch in Ihren zugesandten Reise-Vertragsunterlagen.
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten sowie über notwendige Impfungen.
Bitte beachten Sie, dass seit dem 26. Juni 2012 jedes Kind, welches ins Ausland reist, unabhängig vom Alter ein eigenes Reisedokument benötigt. Eintragungen im Reisepass der Eltern werden nicht mehr anerkannt. Bitte beantragen Sie das notwendige Reisedokument bei den zuständigen Behörden.

Einreisebestimmungen für nicht-deutsche Staatsangehörige (Reisedokumente / Visum / Impfung):

Falls Personen ohne deutsche bzw. mit nicht ausschließlich deutscher Staatsbürgerschaft mitreisen, beachten Sie bitte, dass in diesem Fall andere bzw. gesonderte Einreisebestimmungen für Ihr gewähltes Reiseland gelten können. Hierüber geben die jeweiligen Auslandsvertretungen bzw. zuständigen Konsulate entsprechend Auskunft. Wir empfehlen Ihnen dringend, sich schon vor der Buchung einer Reise über Ihre Einreisebestimmungen zu informieren. Bitte erkundigen Sie sich dabei auch über mögliche Bearbeitungszeiten für ggf. benötigte Visa, um eine rechtzeitige Bearbeitung vor Abreise zu gewährleisten.
Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte kontaktieren Sie uns unter unserer kostenfreien Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

Absagefrist durch den Reiseveranstalter sz-Reisen:

Falls die Mindesteilnehmerzahl für Ihren Reisetermin nicht erreicht werden sollte, behält sich sz-Reisen vor, bis spätestens 4 Wochen vor Reiseantritt (bei Tagesfahrten bis zu 2 Wochen) die Reise abzusagen bzw. vom Reisevertrag zurückzutreten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen SZ-Reisen GmbH unter §7.

Hinweis zu den Ausflügen:

Alle Ausflüge und Führungen finden in deutscher Sprache statt, soweit nichts anderes angegeben ist. Bitte beachten Sie, dass sich die angegebene Reihenfolge der Ausflüge ändern kann. 

Frühstück & Hotels in Frankreich:

Frühstück heißt auf Französisch „petit déjeuner“. Das bedeutet so viel wie "kleine Mahlzeit" und das kann man wörtlich nehmen. Der Franzose isst zum Frühstück meist nur ein Croissant mit Butter oder Marmelade. Dazu trinkt er einen Kaffee. In Frankreich ist man also ein üppiges und herzhaftes Frühstück, wie wir es kennen, nicht gewöhnt. Das Frühstücksbüfett in Hotels ist daher oft nicht ganz so reichlich bestückt. Typisch ist es auch, das Frühstück in einem Café um die Ecke einzunehmen und nicht zu Hause oder im Hotel. Daher sind oftmals die Frühstücksräume in den Hotels recht klein. 

Wir reservieren für unsere Gäste landestypische Hotels, die wir meist auch über viele Jahre kennen. Doch ist es gut zu wissen, dass die Hotelzimmer in Frankreich allgemein eher klein sind. Doppelzimmer verfügen über ein französisches Bett mit nur einer großen Matratze und einer großen Decke. Auf Wunsch stehen bei Voranmeldung aber auch einige Zimmer mit getrennten Betten zur Verfügung.

Hinweis für Menschen mit eingeschränkter Mobilität:

sz-Reisen sind nicht geeignet für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. sz-Reisen sind meistens Reisen in Bewegung: Um alle Besichtigungen, Rundgänge und Ausflüge in vollem Umfang miterleben zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Auch so manch ein Hotel ist noch nicht auf Rollatoren oder weitergehende Mobilitätsbeschränkungen eingestellt. Daher sind unsere Reisen für schwer gehbehinderte Gäste sowie für Gäste im Rollstuhl oder mit starker Sehbehinderung nicht geeignet (auch Gehörlosigkeit oder allg. Reisebehinderung).
Im Zweifel können wir vorab für Sie prüfen, ob eine Teilnahme möglich ist. Bitte fragen Sie uns vor der Buchung, ob diese Reise für Sie geeignet ist. Wir beraten Sie gern unter unserer kostenlosen Service-Hotline 0800 250 00 00 (Mo-Fr 9-19 Uhr).

  • Hinweise zu Reisen in "Corona-Zeiten":

Bitte beachten Sie, dass wir die aufgeführten Leistungen einer Reise nur dann bzw. in dem Rahmen erbringen können, wie es die behördlichen Vorschriften in Deutschland und in Ihrem Urlaubsland rechtlich zulassen. Davon können unmittelbar von uns angebotene Leistungsbestandteile betroffen sein (z.B. eingeschränkte Poolnutzung, Menü statt Büfett), aber auch Vorgaben bei der Einreise ins Urlaubsland oder Rückreise nach Deutschland (z.B. vorgeschriebene Corona-Tests oder Impf-/Genesenen-Nachweise) sowie allgemein vor Ort (z.B. Maskenpflicht in Geschäften oder eingeschränkter Zutritt zu Sehenswürdigkeiten). Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche bleiben hiervon unberührt.

  • 5 Wanderungen durch das französische und spanische Baskenland
  • Stadtführungen in Lourdes, Biarritz und Toulouse

Zusatzleistungen

  • p.P.

    /Tag WeltbewuSZt - freiwilliger Klima- & Zukunftsbeitrag

    (3,00 €)

Wichtige Infos

Bitte beachten Sie, dass die Stadtführungen in Lourdes und Toulouse von den Flugzeiten Ihrer An- und Abreise abhängen. Wir versuchen jedoch beide Führungen stattfinden zu lassen. 

Reiseinformationen

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.

Reiseinformationen - mit allen Terminen

Baskenland: Wanderparadies ohne Grenzen