Haustürabholung
Angebot merken

Flusskreuzfahrt: Mit der MS Johannes Brahms von der Ostsee nach Magdeburg

9 Tage auf der MS Johannes Brahms - Flusskreuzfahrt Ostsee - Magdeburg

Kreuzfahrten

Sie beginnen Ihre Reise in der Hansestadt Stralsund. Ein Flusskreuzfahrtenschiff auf der Ostsee? Ja, das ist machbar, denn Sie werden nicht auf dem offenen Meer, sondern über Boddengewässer, Meeresarme und innere Küstengewässer dahingleiten und die Insel und Ortperlen der Ostsee besuchen. Das untere Odertal mit seinem Artenreichtum lädt später auf der Reise, zu Entspannung an Deck ein. Berlin und Potsdam, spannende Städte sind auf dieser Reise natürlich dabei. Kommen Sie an Bord der MS Johannes Brahms, denn grandiose Aussichten, einzigartige Städte und das eine oder andere Neue warten auf Sie.

Termine | Preise | Onlinebuchung


Buchungspaket
30.05. - 07.06.2022
9 Tage
Doppelkabine Hauptdeck achtern
Belegung: 2 Personen
1.899,00 €

Buchungspaket
30.05. - 07.06.2022
9 Tage
Doppelkabine Hauptdeck
Belegung: 2 Personen
1.949,00 €

Buchungspaket
30.05. - 07.06.2022
9 Tage
Einzelkabine Hauptdeck
Belegung: 1 Person
2.449,00 €

Buchungspaket
30.05. - 07.06.2022
9 Tage
Doppelkabine Oberdeck
Belegung: 2 Personen
2.299,00 €

Buchungspaket
30.05. - 07.06.2022
9 Tage
Einzelkabine Oberdeck
Belegung: 1 Person
2.899,00 €
ab 1.899,00 €
9 Tage p. P. Doppelkabine Hauptdeck achtern
Jetzt Buchen

Leistungen:

  • Haustürabholung im gesamten Verbreitungsgebiet der Volksstimme
  • Fahrt im mind. ****superior Luxusbus
  • Kofferservice an/von Bord
  • 8 x Übernachtung in der gebuchten Kabine
  • 8 x Vollpension an Bord
  • Kaffee/Tee am Nachmittag an Bord (je nach Programm)
  • All-inklusive Getränkepaket: Getränke von 09:00-01:00 Uhr (Kaffee, Tee, Espresso, Cappuccino, Kakao, Wasser, Softdrinks, Säfte, Bier vom Fass und aus der Flasche, Holländischer Genever, Hauswein (rot, weiß und rose) Port, Sherry, Wermut, und täglich eine Flasche Wasser in der Kabine)
  • Mitternachtssnack
  • Begrüßungs- und Abschiedsgetränk
  • Kapitäns-Dinner (i.R.d.VP)
  • Kutschfahrt Hiddensee
  • Ausflug Rügen inkl. Fahrt mit dem Rasenden Roland Putbus und Stadtrundgang Binz mit Reiseleitung
  • Stadtrundfahrt /-gang Swinemünde
  • Stadtrundfahrt /-gang Stettin
  • Ausflug Angermünde inkl. Stadtführung sowie Eintritt und Führung Kloster Chorin
  • Park- und Schlossführung Oranienburg
  • Stadtrundfant Berlin
  • Stadtrundfahrt Potsdam
  • Stadtrundgang Brandenburg
  • Unterhaltungsprogramm an Bord
  • Nutzung aller Einrichtungen im Passagierbereich
  • alle Hafensteuern und Schiffsgebühren
  • durchgehende Reise- und Busbegleitung während der gesamten Flussreise

Reiseprogramm Ihrer Flusskreuzfahrt auf der MS Johannes Brahms


1.Tag: Anreise – Stralsund – Hiddensee/Vitte

Zunächst geht es für Sie mit dem Bus in die Stadt bezaubernde, alte Hansestadt Stralsund. Hier werden Sie bereits an Bord der MS Johannes Brahms erwartet. Während Sie gemütlich bei Kaffee und Kuchen sitzen, werden um 17:00 Uhr die Anker gelichtet und Sie nehmen Kurs auf die kleine verträumte, ruhige Insel Hiddensee. Nach dem Abendessen bleibt Ihnen noch Zeit um den kleinen Ort Vite bei einem Bummel näher kennenzulernen.

2. Tag: Hiddensee – Rügen/Lauterbach

Nach einem frühen Frühstück erkunden Sie die Insel Hiddensee, die im Volksmund “da Söte Länneken” genannt wird, per Kutsche. Rügens kleine Schwester, übrigens der sonnenreichste Ort Deutschlands, besitzt eine weitläufige Landschaft. Malerische Häuser, ein imposanter Leuchtturm an Dornbusch einen langen. feinsandigen Strand... Diese Kutschfahrt bringt ihnen die Schönheiten dieses Fleckchen Erde näher. Lassen Sie sich überraschen was Ihnen ihr Kutschführer alles Interessantes über die Insel zu erzählen weiß. Kurz nach 10:00 Uhr lichtet die Johannes Brahms die Anker und macht sich auf nach Rügen, zur größten Insel Deutschlands. Es geht vom Vitter Bodden, durch den Scharproder Bodden, den Prohner Bodden, vorbei am Kubitzer Bodden in den Strelasund. Kurz einen Blick auf Stralsund erhascht, noch ein Stück durch den Meeresarm Strelasund, der die Insel Rügen vom Festland bei der Hansestadt Stralsund trennt. Vorbei an der Insel Dänholm, der Halbinsel Devin, dem Palmer Ort auf der Halbinsel Zudar, der der südlichste Punkt der Ostseeinsel Rügen ist, erreichen Sie den Greifswalder Bodden. Noch vorbei an der Insel Vilm bzw. durch den Rügischen Bodden und schon haben Sie Lauterbach, einen Ortsteil von Putbus auf Rügen erreicht. Nur wenige Meter entfernt vom Anleger erwartet Sie der rasende Roland. Der Rasende Roland ist eine dampflokbetriebene Schmalspureisenbahn und fährt nun schon seit 1895 mit gemütlichen 30 km/h Höchstgeschwindigkeit über die Insel Rügen und verbindet die bekannten Seebäder miteinander. Schnaufend bringt Sie der rasende Roland bis in das Kaiserbad Binz, wo natürlich ein kleiner Bummel mit einem örtlichen Reiseleiter nicht fehlen darf.

3. Tag: Swinemünde

Noch in den frühen Morgenstunden machen Sie sich auf den Weg in unser östliches Nachbarland, Polen. Doch bevor Sie Swinemünde erreichen, geht es durch das Achterwasser, vorbei an Usedom und über einen Teil des Stettiner Haffs. Am Nachmittag gehen Sie mit einem örtlichen Reiseleiter in Swinemünde auf Entdeckungstour Die Stadt, auf 44 Inseln gelegen, wird auch Sie verzaubern. Die alten Jugendstilhäuser, die raffinierte Kurhausarchitektur sowie postmilitärische Architektur bilden eine der vielen Spuren, die von der reichen Vergangenheit der Stadt zeugen. Die Geschichte des Küstenkurorts ist mit der Geschichte der benachbarten Kaiserkurorte verbunden. „Hier beginnt Polen.“ – sagen die Einwohner über ihre Stadt. Kommen Sie mit auf einen Stadtrundgang und sehen sie selbst.

4. Tag: Stettin

Bereits zum Frühstück sind Sie wieder auf dem Stettiner Haff, denn gegen Mittag werden Sie in Stettin erwartet. Die polnische Stadt Szczecin, das frühere deutsche Stettin, hat eine besonders mitreißende Geschichte, die sich noch heute im Bild der Stadt widerspiegelt. Die Hafenstadt an der Oder trägt deutlich die Zeichen der sich verändernden Welt. Wo am Rande des Zentrums die Gebäude aus der kommunistischen Zeit das Bild dominieren, wurde die alte Innenstadt in den letzten Jahrzenten wiederaufgebaut. Somit finden Sie dort wieder die gotischen und Renaissance-Gebäude, die während des Zweiten Weltkrieges zertrümmert wurden. Die oftmals farbenfrohen und dekorativen Fassaden lachen Sie fröhlich an. Weniger malerisch aber viel stattlicher sind hingegen die vielen grünen Parks und großen, breiten Wege, die von dem Architekt Hausmann nach dem Beispiel eines seiner früheren Werke in Paris, angelegt wurden. Das verleiht Szczecin ein echtes Großstadtflair. Machen Sie einen Spaziergang auf der Oderpromenade, die auf Polnisch „Waly Chabrego„heißt, und genießen Sie die herrliche Umgebung rund um die Oder. Szczecin ist und bleibt eine fesselnde Stadt mit einem unverkennbaren deutschen Touch und polnischen Herzen. Kurz gesagt: Szczecin ist eine europäische Stadt mit Format.

5. Tag: Schwedt / Ausflug Angermünde & Kloster Chorin

Heute geht es für Sie über die Oder, der Grenzfluss zwischen Deutschland und Polen. Genießen Sie die Zeit, wenn die unberührten Flusslandschaften gemächlich an Ihnen vorüberziehen. Am Nachmittag sollten Sie den Ausflug nach Angermünde und zum Kloster Chorin auf gar keinen Fall verpassen. Lernen Sie die charmante denkmalgeschützte Altstadt von Angermünde kennen. Es erwartet Sie ein geschichtsträchtiger und spannender Rundgang durch kleine enge Gassen, entlang einer historischen Stadtmauer über einen begehbaren Marktbrunnen. Schon die Anreise zum Kloster Chorin ist ein Erlebnis. Inmitten des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin, nordöstlich von Berlin gelegen, gelangen Sie zu einer Anlage, die bis heute ein spiritueller Ort ebenso wie ein architektonisches Wahrzeichen der Backsteingotik ist. Bei einer Führung wird die Geschichte des rund 750 Jahre alten Klosterensembles anschaulich und kompakt vermittelt. Sie erfahren alles Wesentliche über die Entstehung des Bauwerks, die Zeit der Reformation und die wechselhafte Phase der Nachnutzung nach der Aufhebung des Klosters 1542. Die ehemaligen Wohnräume der Mönche können ebenso besichtigt werden, wie die heute als Konzertkirche genutzte Klosterkirche. Pünktlich zum Abendessen sind sie wieder an Bord der Johannes Brahms und lassen sich überraschen was das Küchenteam für Sie heute gezaubert hat.

6. Tag: Eberswalde – Oranienburg

In den frühen Morgenstunden haben Sie Schwedt verlassen und es geht durch den Nationalpark Unteres Odertal. Das untere Odertal ist Deutschlands einziger Auennationalpark und zugleich das erste grenzüberschreitende Großschutzgebiet mit Polen. Er gehört zu den artenreichsten Lebensräumen Deutschlands. Neben der Auenlandschaft weist er in den angrenzenden Hangbereichen naturnahe Laubmischwälder und blütenreiche Trockenrasen auf. Mehr als 145 Vogelarten brüten im Nationalpark.  Die Oder ist auch berühmt für ihre Fischfauna, über 40 Arten leben in dem, in vielen Bereichen noch recht naturnahen, Fluss. An der Schleuse Hohensaaten verlassen Sie den Hauptstrom der Oder um Kurs auf das bekannte Schiffshebewerk Niederfinow zu nehmen. Das Schiffshebewerk Niederfinow wurde 1934 eröffnet und ist damit Deutschlands ältestes noch in Betrieb befindliche Schiffshebewerk. Hier werden Berge versetzt: das 60 Meter hohe Schiffshebewerk ist ein technisches Meisterwerk. Die Schiffe werden quasi in einen Aufzug gefahren, um dann von der Alte in den Oder-Havel-Kanal transportiert zu werden. Selbst wenn ein Frachtschiff 1.200 Tonnen auf die Waage bringt, dauert es im Schiffshebewerk Niederfinow lediglich fünf Minuten, bis es den Höhenunterschied von 36 Metern überwunden hat. Kurz nach dem Frühstück haben Sie die kleine Stadt Eberswalde erreicht. Hier wird die Johannes Brahms kurz festmachen, um Ihnen die Möglichkeit zu geben an einem Ausflug nach Oranienburg teilzunehmen. Wir möchten Sie mitnehmen zu einem Bummel durch den Schlosspark Oranienburg, durch den einst Kurfürstin Louise Henriette von Oranienburg mit Ihrem Gemahl wandelte. Im Anschluss besuchen Sie das Schloss. Die Führung im Schlossmuseum führt Sie in die Porzellankammer und Silberkammer sowie in den Orange Saal. In der Mittagszeit werden Sie an Bord der Johannes Brahms erwartet, wo bereits das Mittagessen auf Sie wartet. Kaum wieder am Bord geht es weiter die Havel-Oder Wasserstraße entlang, bis Sie kurz vor dem Abendessen den berühmten Tegeler See in Berlin erreichen.

7. Tag: Berlin - Potsdam

Nach dem Frühstücl geht es auf eine Entdeckungsreise. Unsere Hauptstadt Berlin hat für jeden etwas zu bieten. Ob es der Check Point Charlie ist, das Brandenburger Tor oder der Potsdamer Platz, Berlin ist immer eine Reise wert. Lassen Sie sich ich überraschen was Ihr Stadtführer alles über diese geschichtsträchtige, faszinierende, quirlige Stadt zu berichten weiß. Zum Mittagessen verlassen Sie Berlin und nehmen Kurs auf Potsdam. In den nächsten drei Stunden gleiten Sie auf der Havel dahin, über die verschiedensten Seen, vorbei am Wannsee, bis die Glienicker Brücke in Sicht kommt. Noch ein kleines Stück und Sie haben Potsdam Ihr heutiges Tagesziel erreicht. Potsdam die Stadt der Schlösser hat schon den alten Fritz in seinen Bann gezogen. Kommen Sie mit und lassen die Geschichte Potsdam bei einer Stadtrundfahrt lebendig werden. Wie wäre es noch mit einem kleinen Spaziergang durch das holländische Viertel am Abend? - denn die Johannes Brahms wird über Nacht in Potsdam liegen.

8. Tag: Brandenburg an der Havel

Zum Frühstück haben sie ein weiteres Ziel Ihrer Reise erreicht. Brandenburg an der Havel - beschaulich liegt die kleine Stadt mit ihrer Dominsel in einer unvergesslich unberührten Natur. kommen Sie mit und lernen Sie den “kleinen Roland” oder die jahrtausendbrücke bei einem Stadtrundgang kennen. Ein Abstecher zum Dom darf natürlich nicht fehlen. Zur Mittagszeit lichtet die MS Johannes Brahms die Anker und nimmt Kurs auf den letzten Ort Ihrer Reise. Beschaulich gleiten die Ufer der Havel an Ihnen vorüber bis Sie später in den Elbe Havel Kanal abbiegen. Diesem folgen Sie bis zum nächsten Morgen.

9. Tag: Magdeburg

Pünktlich zum Frühstück haben Sie ihr Ziel erreicht - Magdeburg die Ottostadt. Noch einmal das Frühstück genießen und schon müssen Sie um 09:00 Uhr Abschied nehmen von der Johannes Brahms und seiner Crew. Vielleicht kommen Sie wieder, vielleicht gehen Sie mit schwerem Herzen. Auf jeden Fall wird Ihnen diese Reise in guter Erinnerung bleiben. Mit dem Bus treten Sie die Heimreise an.

MS Johannes Brahms

Schiffsinformation:

Baujahr: 1998

Kabinen:40

Kapazität: 80 Passagiere

Besatzung: 21 Personen

Länge: 82 m

Tiefgang:1,40 m

Breite: 9,50 m

Kabineninformation:

Alle Außenkabinen sind gemütlich und komfortabel ausgestattet und bieten Ihnen auf ca. 11 m² zwei zusammenstellbare Einzelbetten, Dusche/WC, Fön, TV, Telefon, Minibar, Safe, Klimaanlage und große Panoramafenster.

Bordeinrichtung:

Großzügiges Sonnendeck mit Liegestühlen, Sonnenschirmen und Sonnensegel, Panoramasalon mit Bar, Panorama-Restaurant und kleiner Shop. Die MS Johannes Brahms verfügt über keinen Fahrstuhl.

Restaurant/Küche:

Lassen Sie sich an Bord der MS Johannes Brahms verwöhnen und genießen Sie den zuvorkommenden Service. Im Restaurant werden Sie mit schmackhaften, internationalen Speisen verwöhnt. Für Ihr leibliches Wohl ist zu jeder Tageszeit gesorgt. Am Morgen erwartet Sie ein Frühstücksbuffet, mittags genießen Sie ein 3-Gang-Menü. Am Nachmittag stehen Kaffee/Tee und Kuchen für Sie bereit und abends lassen Sie sich ein 4-Gang-Menü schmecken. Ein Mitternachtsimbiss bildet den Abschluss des Tages. Im eleganten Restaurant finden alle Gäste zu einer Tischzeit Platz.

Trinkgeld:

Es ist üblich, dem Schiffspersonal ein Trinkgeld zukommen zu lassen. Der Betrag hierfür ist Ihnen selbstverständlich freigestellt.

Leben an Bord:

Die Atmosphäre an Bord ist sportlich bequem und leger. Wir empfehlen bequeme Kleidung, einen Pullover für die kühleren Abende, ggf. Regenschutz sowie festes Schuhwerk für die Landgänge mitzunehmen.

Zum Abendessen ist keine besondere Gesellschaftskleidung erforderlich. Zum Captain´s Dinner empfehlen wir eine elegante Kleidung. Rauchmöglichkeiten bestehen auf dem Sonnendeck.

FUhrmann MUndstock international GmbH

Kurze Wanne 1

38159 Vechelde

TagOrtAnkunftAbfahrtGeplante Landausflüge
30.05.2022 Stralsund 17:00 UhrEinschiffung 16:00 Uhr
Vitte (Hiddensee)20:00 Uhr
31.05.2022 Vitte (Hiddensee) 10:20 UhrKutschfahrt
Lauterbach16:30 Uhr Ausflug Rasender Roland + Binz
01.06.2022Lauterbach 05:00 Uhr
Swinemünde15:00 Uhr Stadtrundfahrt /-gang
02.06.2022Swinemünde07:00 Uhr
Stettin12:30 Uhr Stadtrundfahrt /-gang
03.06.2022Stettin 08:00 Uhr
Schwedt13:00 Uhr Ausflug Angermünde und Kloster Chorin
04.06.2022Schwedt 04:00 Uhr
Eberswalde09:00 Uhr09:30 Uhr Ausflug Schloss und Park Oranienburg
Oranienburg13:30 Uhr14:00 Uhr Gäste Rück an Bord
Berlin-Tegel18:00 Uhr
05.06.2022Berlin-Tegel 13:00 UhrStadtrundfahrt
Potsdam16:00 Uhr Stadtrundfahrt
06.06.2022 Potsdam 05:00 Uhr
Brandenburg09:00 Stadtrundgang
Übernachtungsstelle
07.06.2022 Magdeburg - Petriförder09:00 UhrAusschiffung 09:00 Uhr

Reiseinformationen

Bitte lesen Sie dieses Produktinformationblatt, welches das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise nach § 651a BGB enthält. Wir informieren Sie hiermit über die wichtigsten Eigenschaften der Reise und Ihre Rechte. Bei Fragen wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns bzw. Ihr Reisebüro.